Ein Jahr Elektromobilität bei Tietjen

Gerade in den vergangenen Jahren ist der Markt an Hybridautos und Plug-In-Hybridfahrzeugen stetig gewachsen. Kein Wunder, denn Plug-In-Hybride sind eine gute Alternative zu konventionellen Autos mit Verbrennungsmotoren. Gerade in der Innenstadt kann der Hybrid seine Vorteile optimal ausspielen und kurze Strecken rein elektrisch zurücklegen. Aber auch auf Langstrecken kann der CO2 Ausstoß reduziert werden. 

Tietjen`s Beitrag zum Umweltschutz

Da die Reichweite der aktuellen Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb insbesondere für Dienst- und Geschäftsreisen noch zu gering ist und bisher noch kein flächendeckendes Ladesystem für E-Autos vorhanden ist, hat sich Tietjen für die praktikableren Plug-In-Hybridfahrzeuge entschieden.

Seit Mai 2018 hat Tietjen, zwei seiner Diesel-Firmenfahrzeuge durch Plug-in-Hybridfahrzeuge ersetzt. Mit dem Ziel bei den täglichen Arbeitswegen umweltbewusst und nachhaltig mobil zu sein. Durch die beiden Hybridfahrzeuge konnten so schon 4.786,729kg CO2 gespart werden. Um die Elektromobilität der beiden Hybride bestmöglich nutzen zu können, wurden am Standort in Hemdingen drei 22kw-Ladesäulen errichtet. Die hierfür geschaffenen Ladestationen können aber auch von unseren Besuchern, Kunden und Lieferanten genutzt werden.

An diesen wurden in einem Jahr 836 Ladevorgänge getätigt. Dabei betrug die geladene Energie 5.749,825 kwh. Im Vergleich dazu wurden z.B. in Bad Bramstedt an zwei öffentlichen Ladestationen ungefähr 800 Ladevorgänge getätigt.

Besonderheiten von Plug-in-Hybridfahrzeugen

Ein großer Vorteil von Plug-in-Hybridfahrzeugen ist, dass sie eine längere Reichweite, als ein reines Elektroauto haben. Hybride verbrauchen zudem weniger Kraftstoff als konventionell angetriebene Fahrzeuge und reduzieren dadurch nicht nur den CO2-Austoß, sondern produzieren auch kaum noch NOx, und Feinstaub. Zu Hause an der Steckdose oder an öffentlichen Ladesäulen kann der Fahrer den Akku des Plug-in-Hybriden dann wieder aufladen – genau wie bei einem reinen E-Auto.

Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr und hoffentlich noch mehr Ladevorgänge 2019!

Zurück